Mach‘ es selbst!

Ihr erinnert euch an die Absturz-Maleschen meines PCs und die Auseinandersetzung mit Alternate? Nein? Ok, eine kurze Zusammenfassung: Ich kaufe einen niegelnagelneuen Komplett-PC, der von Alternate zusammen geschraubt wurde und andauern abstürzt. Nach zig Reklamationen finde ich dann mit einem Alternate-Techniker eine Einstellung unter Windows, die die Abstürze behebt. Soweit so gut…

Vor einigen Wochen installiere ich das neue Ubuntu 12.04 (schickes Ding!), welches überhaupt nicht läuft. Doch anstatt den kryptischen Windows-Fehlermeldungen, die alles bedeuten können, erhalte ich unter Ubuntu eine sehr konkrete Fehlermeldung:

Core temperature above threshold, cpu clock throttled

Und ja, 98° CPU-Temperatur sind heiß.. verdammt heiß! Ich entstaube daraufhin den Kühler, aber es bringt nichts.. Ok, dann muss wohl ein neuer Kühler her! Der Alpenföhn Brocken wird bestellt und heute direkt eingebaut. Ergebnis: Entspannte 46° unter Vollast. Keine Fehlermeldungen mehr.. Alles im grünen Bereich.

Ich habe damals den Komplett-PC nicht selbst zusammen gebaut, weil das Aufsetzen des Kühlers auf der CPU doch ein heikler Punkt ist, vor dem ich Respekt hatte. Die CPU ist ja nicht gerade der günstigste Teil eines PCs.

Da verlässt man sich also auf die Experten und die verbauen blindlings einen Kühler, der unter Vollast die Hitze nicht abtransportieren kann. Traurig. Noch trauriger, ich bin die ganze Zeit mit gedrosselter Rechenkraft unterwegs gewesen, weil die CPU sich wegen der Hitze herunter gedrosselt hat…

Fazit

Mach‘ es selbst!

2 Gedanken zu „Mach‘ es selbst!

  1. Was war das denn für ein Kühler der da vorher drauf war??? Die Standard-Kühler vom CPU Hersteller sind ja nie wirklich besonders gut, und gerade unter 24/7 Volllast auch nicht zu empfehlen. Und der Einbau eines CPU-Kühlers ist mittlerweile auch gar nicht mehr so schwierig :)

    1. So schwierig ist es mittlerweile wirklich nicht mehr! Ich wundere mich ja, dass Standard-Kühler verwendet werden, die zu klein ausgelegt sind. Aber so läuft es ja auch in anderen Bereichen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.