Linke Wahlversprechen

Da fragt man sich bei den Wahlversprechen der Linken immer wie das eigentlich finanziert werden soll und plötzlich fällt es einem wie Schuppen von den Augen:

Die Linke - Wahlversprechen
Die Linke - Wahlversprechen

Jaa… Zuerst werden alle reich gemacht und dann schön besteuert – HEY, in Thüringen kann man mit diesem Konzept fast 30% holen – da müssen sich die großen VolksLobbyparteien CDU und SPD anstrengen, schließlich wählt immer noch der Bürger, und nicht die Banken.

Unsere deutschen Manager halten sich übrigens schon jetzt streng an das Konzept „Reichtum für alle“ der Linken – allen voran Karl-Gerhard Eick, der 15 Millionen Abfindung als Vorstandsvorsitzender des insolventen Arcandor-Konzerns bekommt – seine Leistung? Nichtabwehr der Insolvenz! Großartig, dass man noch nicht mal etwas Außergewöhnliches leisten muss, um Millionen zu verdienen.

Und großzügig auch, dass Herr Eick immerhin 1/3 seiner Abfindung als reichtumbildende Maßnahme an die Arcandor-Mitarbeiter weiter gibt, die sich ja schon im letzten Jahr dank des Weihnachtsgeldverzichts dumm und dusselig verdient haben.

[via Spreeblick]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.