Wohin verreist eigentlich… Uwe Otto


Als geneigter Leser der Rotenburger Rundschau verstehe ich natürlich, dass sich das Sommerloch irgendwie füllen lassen muss. Die kommunalen Politiker stellen sich mit ihren Parteien bereits vor und verkünden mal wieder ihre Wahlversprechen:
Es werden die Vereine mit Investitionen unterstützt (250 Wählerstimmen gesichert), zudem soll ein Radweg zwischen Schleeßel und Clüversborstel gebaut werden (300 Wählerstimmen gesichert). Aber höchste Priorität hat natürlich, dass unsere Gemeinde schuldenfrei bleibt… (keine Wählerstimmen, aber Backdoor für den Politiker)
Ist Wahlversprechen eigentlich ein bewusst zweideutiges Wort?

  1. etwas versprechen (etwas in die Tat umsetzen)
  2. sich versprechen (etwas sagen, was gar nicht so gemeint war)

Ist ja auch völlig egal, da ich ja eh nicht wählen gehe. Wo war ich stehen geblieben… Ach ja, die journalistische Sommerlochüberwindung der Rotenburger Rundschau, deren Slogan übrigens „Seit 25 Jahren Garant für Wettbewerb und Meinungsvielfalt“ ist. Und so erfuhr ich letzten Sonntag wohin eigentlich Uwe Otto verreist, der von irgendeiner Schule Direktor ist und folglich ein Experte in Sachen Verreisen ist, denn dazu hat man als Lehrer ja quasi immer Zeit. Und so war ích doch einigermaßen von der Rotenburger Rundschau überrascht, dass sie eine solche Qualität besitzt und sogar Experten bei ihr zu Wort kommen. Kurz nach meiner Lektüre der Zeitung aßen wir Abendbrot und so fragte ich meinen Vater, wohin denn eigentlich Uwe Otto in den Urlaub verreist? Und mein Vater wusste zu meiner Überraschung die richtige Antwort, nämlich Dänemark. Bei der darauf folgenden Frage, was Uwe Otto’s Lieblingsreiseziele sind, war’s dann mit seiner Sicherheit vorbei. Ich sagte zu meinem Vater, dass es ja auch ziemlich egal sei, was Uwe Otto’s Lieblingsreiseziele sind und diese Rubrik „Wohin verreist eigentlich…“ im Käseblatt aus der untersten Schublade des Journalismus stammt. Meine Mutter, die erst später dazu kam, wusste auch seine Lieblingsreiseziele, nämlich die Anden, Feuerland und… Ähh, das Letzte habe ich mittlerweile vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.