Gute Alben (V): Franz Ferdinand – Tonight: Franz Ferdinand

Das neueste Album von Franz Ferdinand rockt nicht, es poppt! Es kommen kaum Gitarren vor und beim ersten Durchhören war ich enttäuscht, mittlerweile aber hellauf begeistert. Das gesamte Album ist durchweg hörenswert, typisch Franz Ferdinand halt, aber dennoch deutlich anders. In Lucid Dreams kommen Passagen vor, die ich eher auf einer Techno/Trance/Goa-Compilation vermutet hätte. Und dann gibt es den Song Send Him Away, der mich sehr an die Doors zum Waiting For The Sun-Album erinnert. Also, wer auf harte Gitarren-Riffs verzichten kann und sich mal aus der Welt des Rocks entfernen will, sei dieses Album ans Herz gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.