Gute Bands (I): The Shins

The Shins

Das oben auf dem Bild sind also „The Shins“?Ja!
Und was spielen die so?Also oben auf dem Bild spielen sie gerade Bingo, aber normalerweise machen sie Musik.
Und was für Musik?Grobe Richtung: Rock. Aber es geht doch eher in die etwas leichtere Richtung.

Genug mit dem Frage-Antwort-Spiel: Die Musik von ihnen ist äußerst harmonisch, chillig und reicht von gutes-Gefühl-vermittelnd (Saint Simon) bis hin zu melancholisch/düster (Those To Come).

Dank der Berlin Connection, der mir vor einiger Zeit „New Slang“ vorspielte und dazu lediglich sagte: „Na? Wann glaubst du, wurde das Lied aufgenommen?“ Und als Antwort von mir erhielt: „Wenn du die Frage nicht gestellt hättest, hätte ich 60er Jahre gesagt, aber es scheint ja eine aktuelle Band zu sein… Sehr genial!!!“

Die beiden Alben Chutes Too Narrow (2003) und Oh, Inverted World (2001) sind sehr empfehlenswert, wobei ich das neuere Album mit den Liedern So Says I, Young Pilgrims, Saint Simon, Pink Bullets und Those to Come bevorzuge. Im Oktober 2006 soll das neue Album „Sleeping Lessons“ erscheinen…

Ein Gedanke zu „Gute Bands (I): The Shins

  1. Nein, so sehen die Shins also aus? Und dieses Jahr gibt es ’n neues Album? Wow, da hat man beide Alben und kriegt trotzdem nichts mit… Ich glaub, das erste Mal hab ich von den Shins gehört in „Garden State“, mich ein bisserl näher informiert und mir dann spontan die Alben zugelegt.
    Ich kann nur sagen: klasse Musik, wirklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.