Mythos gebärende Show ODER Richtig Kohle machen

Es gibt zwei Seiten dieser Story:

  1. Die Show, die den Mythos gebar
  2. Richtig Kohle machen

Die Show, die den Mythos gebar

Hier in der Gegend gibt es ein legendäres Festival, mal abgesehen vom Hurricane, nämlich das VillageVibe, welches in Hemslingen von 1999 bis 2001 stattfand. In einem Jahr spielten dort die Donuts bevor sie richtig groß heraus kamen.

Ähnliches weiß mein Onkel zu berichten, der in den 70ern und 80ern Mitorganisator der Open-Airs in Burg-Elsdorf war. Die Organsiatoren verhandelten damals lange bevor Fury In The Slaughterhouse groß heraus kamen mit ihnen. Leider wurden sie nicht gebucht, da sie wohl schon damals das Budget der 10 DM Eintritt und frei Saufen-Party sprengten.

Und nun reiht sich in diese Liste das „Rock den Lukas„-Festival in Tarmstedt ein, welches seit 2004 besteht.
RDL

Im letzten Jahr spielten dort Boozed und in diesem Jahr sind Boozed auf dem Hurricane zu bewundern. Ob Boozed der große Durchbruch gelungen ist, nur weil sie auf dem Hurricane/Southside spielen, wage ich zu bezweifeln. Und das führt uns direkt zur zweiten Seite der Story:

Richtig Kohle machen

Sicherlich ist Musik Geschmackssache und ob einem das Line Up des Hurricanes zusagt hängt vom besagten Geschmack ab. Nichts desto trotz muss man eingestehen, dass die diesjährigen Headliner Manu Chao (das einzige Lied, was zu mir durchgedrungen ist, war „Bongo Bongo“ (2000)) und Strokes sicherlich nicht die großen Namen sind, wie wir sie in den vorherigen Jahren in Scheeßel gesehen haben. Ich erinnere nur an: System Of A Down, Rammstein, Ärzte, Cypress Hill, Coldplay oder Red Hot Chili Peppers.

Und ich denke mir, dass die Jungs von Scorpio sich nach dem viel zu vollen Festival 2005 gesagt haben: „OK, wir begrenzen die Besucherzahl auf 50.000, brauchen eh nicht die großen Bands einzuladen, weil die Leute eh kommen und machen schön Kohle.“ Und dann kommt sowas dabei raus wie in diesem Jahr.

Und vergleicht man die Eintrittspreise des Hurricane (95 EUR) mit dem Rock am Ring-Festival (130 EUR) dann ist der Unterschied nicht mehr wirklich groß und bei Rock am Ring hat man immerhin Metallica, Guns ’n‘ Roses, Korn und Depeche Mode auf der Bühne…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.