Informatiker != Computer

Ich komme gerade von meiner Mathe-Klausur, schreibe im Blog und höre dabei das äußerst geile James Brown-Album „In The Jungle Groove“…

Wie die Mathe-Klausur war? Nun, das wollte auch der HiWi wissen, der meine Klausur eingesammelt hat und ich antwortet: „War ok…“ Und dachte mir: „… wenn die Zeit gereicht hätte!“.

Da ich im ersten Semester die Klausur nicht bestanden habe, muss ich sie dieses Semester schaffen und habe mich dementsprechend vorbereitet, was nichts anderes bedeutet als seit 4 Wochen in meiner Freizeit Mathe zu pauken. Und es ist ähnlich wie beim Organisieren einer großen Party: Auch wenn man sich reinhängt, werden die letzten Tage vor der Party extremst stressig. Nichts desto trotz habe ich mich deswegen nicht verrückt gemacht, war vor allem darauf bedacht, meinen Schlafrhythmus umzustellen. Ich bin früh ins Bett und früh ausm Bett wieder raus, was für mich gänzlich unnatürlich ist, denn meistens bin ich bis in die Morgenstunden wach und penn bis Mittag, wenn’s denn geht. Student halt! :-)

Und als ich heute um 9:15 Uhr im Vorlesungssaal saß, wußte ich schon, dass das eine richtige Entscheidung war. Während einige meiner Kommilitonen verschlafen und kaputt zur Klausur kamen, war ich wirklich wach und fit.

Aber das half mir auch nicht zeitlich die Klausur zu schaffen: Von 8 Aufgaben schaffte ich 5 Aufgaben. Bei der 1. Klausur, die ich vergeigt habe, schaffte ich alle Aufgaben, aber offensichtlich waren die Lösungswege nicht ausreichend formuliert und so hatte ich mir fest vorgenommen, dieses Mal die Lösungswege als oberste Priorität anzusehen. Ob’s was genutzt hat, werden wir sehen…

Ich frage mich nur, warum der Prof die Klausur nicht so schreibt, dass genug Zeit vorhanden ist. Entweder die Klausur ist zu lang oder ich brauche ein schnelleres Hirn: Ich fordere ein Upgrade meines Gehirns auf Speed 2.0! Danke! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.