Das schweigende Lemma – First Axiom Hero

Schönen guten Tag oder wie ich während der Semesterferien (letzte Woche) geschrieben hätte: „Guten Morgen!

Schlimm genug, dass ich mich schon gestern (Montag!!!) um 7:45 Uhr ausm Bett quälen musste, da ich um 8:30 Uhr Mathe hatte, nee es kommt noch besser: Heute bin ich um 7:15 Uhr ausm Bett, weil ich mir vorgenommen habe dieses Semester VWL I zu belegen… Wieso ich als Informatikstudent VWL I hören wollte? Weil ich BWL als Ergänzungsfach mache (die wollen nicht, dass wir Informatik-Fachidioten werden) und ich in VWL I einen Hörerschein brauche. Hörerschein ist einfach – man geht zur Vorlesung, trägt sich in eine Liste ein und wenn man oft genug da war, bekommt man den Schein! Super Sache, weil man während der Vorlesung, sollte diese uninteressant sein, etwas anderes machen kann, beispielsweise Spiegel lesen. So dachte ich mir… Nachdem mein Kommilitone auch da war, sind wir also gen Vorlesungssaal geschlendert. Dort war’s dann aber so voll, dass wir gerade so noch in den Hörsaal kamen. In diesem Moment wurde mir klar, warum das Ding Hörsaal heißt, denn sehen konnte man den Prof nicht. Irgendwann kamen dann weitere Kommilitonen vom Informatik-Department, mit denen wir uns darüber unterhielten, ob es nicht sinnvoll wäre die Vorlesung auf Großbildleinwänden zu übertragen, ähnlich wie bei Festivals… Ich beschloss mit Flo das Feld zu räumen und uns in ein Café zu setzen und kurz vor Ende der Vorlesung nochmal hin zu gehen, damit wir mit dem Prof klären können, wie’s mit den Hörerscheinen aussieht. Rückblickend betrachtet bin ich also so früh aufgestanden, um einen Capuccino zu trinken. Im Café war’s ganz nett und die Zeit ging schnell rum. Als wir wieder im Hörsaal ankamen fragten wir unsere Informatik-Kollegen, ob der Prof schon etwas über Hörerscheine gesagt hätte. Ja, hat er! Es gibt keine! Wenn wir eine Bestätigung brauchen diesen Kurs belegt zu haben, sollen wir die Klausur mitschreiben! Jaa, neee! Is‘ klar! Sonst geht’s! Wollen wir mal schauen, was das Informatik-Department dazu sagt… Mein Wunsch diesbezüglich wäre, dass wir VWL I lediglich belegen müssen… Ansonsten werde ich mein Ergänzungsfach von BWL auf Theologie ändern… *g*

So! Und danach war dann FGI 1 dran. Zumindest da konnte ich den Spiegel lesen, denn ich fand noch einen freien Platz! Es ist wirklich super, wenn man für Capuccino und Spiegel lesen um 7:15 Uhr aufsteht…

Als ich verschlafend morgens die Gardine zur Straße öffnete, gingen gerade zwei Kinder ausm Haus, die wohl auf dem Weg zur Schule waren. Und da wurde mir schlagartig bewußt, dass ich damals viel früher aufgestanden bin. Um 6:30 Uhr, um den Schulbus zu kriegen und später in der Ausbildung teilweise auch um 3:00 Uhr, weil um 4 Uhr die Frühschicht begann! Worüber beschwere ich mich eigentlich?

Ich glaube, ich werde Mitglied im Delta t – Verein für Zweitnormalität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.