Wort des Tages: tutig

Meine Freundin heute am Telefon:

Die Nachbarin schräg über mir ist ganz tutig.

Bedeutung (siehe Hamburger Lexikon):

tutig Wer tutig dies oder jenes tut, der handelt stets in harmlosester Absicht, er zeigt sich naiv, treuherzig und – das ist nämlich fast die Regel – auch treudoof. Für „trantutig“ oder die „Trantüte“ (siehe –» Tran).

Trantüte ist mir ja ein Begriff, aber tutig scheint eine hamburgische Wortschöpfung zu sein.

2 Gedanken zu „Wort des Tages: tutig

  1. In Hamburg total übliches Wort z B für ältere Damen, die stets in bester Absicht handeln, und dabei umständlich und irgendwie niedlich zu Werke gehen.

    LG Christiane-Angela aus HH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.