Gute Alben (VII): Sven van Thom – Phantom Schmerz

Bereits zum Bundesvision Song Contest 2009 schrieb ich über Sven van Thom und da er laut eigener Aussage eher Songwriter & Gitarren-Songs macht, habe ich mir doch glatt sein neues Album Phantom Schmerz besorgt:

… und jaaa, es gefällt doch sehr. Um einen Eindruck seiner Musik zu bekommen, hier das Video zu „Anne Will„, welches leider nur auf der B-Seite zu „Trauriges Mädchen“ zu finden ist:

[youtube WCGV1yXDitk]

Das hört sich schon ziemlich nach Depri-Mucke an? Nee, das kann man so nicht sagen. Bspw. ist „Schatz halt’s Maul“ sehr witzig, „Blender“ ist ein wirklich schönes Liebeslied… Aber es geht schon in Richtung „ruhige Sonntag Nachmittags“-Musik, teilweise fühlt man sich an Element Of Crime erinnert… Also, mein Tipp: Anhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.