Ich hab da noch einen Keller

Umzüge sind nie eine angenehme Sache: Treppen steigen, Waschmaschine, Kühlschrank, unhandliche Schränke, Sofas (die nicht durch Türen passen) und Kartons, Kartons, Kartons.

Menschen sind Jäger und Sammler und bei meinem Onkel ist vor allem das Sammlerdasein ausgeprägt und was das für seinen Umzug bedeutet, sollte klar sein. Ich sage nur so viel: Mein Onkel, der alleine wohnt, hatte sich diesen Wagen gemietet,

während eine 4-köpfige Familie, die nebenan auszog, dieses Vehikel nutzte:

Ich will mich aber nicht beschweren, schließlich waren wir zu siebt und der Umzug war wirklich gut organisiert.

Während einer Pause beim Ausräumen in Bremen, meinte jemand, dass die Sachen ja so gerade auf den LKW passen würden. Die anderen stimmten ein und meinten, dass sie das am Anfang auch nicht gedacht hätten. Daraufhin sagte mein Onkel ziemlich trocken: „Ich hab da noch einen Keller…“ Und der Gag des Tages war geboren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.