CRC-Fehler im Rar/Zip-Archiv ignorieren

Man kennt das: Da lädt man sich mehrere rar bzw. zip-Dateien herunter, man will diese mit WinRar entpacken, aber es tritt ein CRC-Fehler auf und die Datei wird nicht entpackt. Bei Video oder Audio-Dateien sind kleinere Bitverdreher meistens ignorierbar und so suchte ich nach der Möglichkeit die gepackte Datei trotzdem zu entpacken und fand schließlich folgenden Kommandozeilen-Befehl:
rar e -kb DATEI

Wobei DATEI den Pfad zur Datei angibt. rar.exe befindet sich im Verzeichnis von WinRar.

Es wunderte mich, dass man dafür in Zeiten von Vista auf seine alten DOS-Kenntnisse setzen muss. Muss man aber gar nicht – einfach „Defekte Dateien behalten“ auswählen, was den gleichen Effekt hat:

Screenshot mit markierter Option

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.