Das brennende Kino Phänomen

Ein faszinierendes und überall geltendes Phänomen beschäftigt mich schon eine ganze Weile: Ich sitze im Kino, der Film endet und der Abspann beginnt und schon stürzen die Besuchermassen in Richtung Ausgänge als gäbe es draußen Freibier oder es würde eine Kinoevakuierung eingeleitet.

Ich verstehe diese Besucher nicht, schließlich gehört der Abspann zum Film dazu, er ist interessant (schon gewusst, dass es einen Boom Operator gibt?), die Abspannmusik ist meistens hörenswert, man kann den Film sacken lassen und es kann unmöglich die Regel sein, dass alle gleich nach dem Film Termine haben.

Ich konnte mir bislang keinen Reim auf dieses Verhalten machen, denn wenn ich mir ein interessantes Fußballspiel angucke, verlasse ich das Stadion ja auch nicht eine Viertelstunde vorher. Jeder sollte aus der Radio-Schlusskonferenz wissen, wie viele Tore in den letzten 15 Minuten fallen. Das kommt hin und wieder auch bei Abspannen von Filmen vor, wenn noch ein nettes Gimmick eingestreut wird oder einen Wink, wie die Fortsetzung weitergeht. Bei einigen Filmen, wie dem Simpsons-Film konnte man sich vorher schon denken, dass das kein einfacher Abspann sein wird. Und trotzdem rennen die Leute zu den Ausgängen, bleiben aber prompt stehen, wenn sich doch noch etwas auf der Leinwand tut – im Regelfall bleiben sie genau vor deiner Nase stehen – Danke!

Vielleicht haben die Macher von Hot Shots recht, die in einem ihrer Filme folgenden Hinweis zum Ende des Abspanns untergebracht haben:

Die Frage ist nur: Was will man zu Hause? ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.