Covereien (I)

Am 1. Weihnachtstag in Riepe wurde wegen den Gaz Guzzlers zumindest vorher und zwischendurch Funk und RnB gespielt. Da fiel mir ein etwas älteres Stück auf, welches mir seltsam bekannt vorkam. Nach kurzem Überlegen war mir wieder eingefallen, wie das Stück heißt, dass ich kannte und ähnlich klang, nämlich von Rob Base It takes two. Old Style Party HipHop à la Kriss Kross oder die frühen Will Smith-Werke… Nur ein bißchen härter und noch partylastiger.

Daher gefiel mir das alte Lied auch und so machte ich mich heute auf die Suche. Als 1. Versuch gab ich einfach mal „It takes two“ ein, wobei der gute, alte Marvin Gaye kam. Das Lied ist zwar auuch gut, aber ich suchte es nicht… Über allmusic.com fand ich dann heraus, dass Rob Base es von James Brown und Lynn Collins gecovert hat und es angeblich genau so heißen soll! Aber Fehlanzeige! Unter Lynn Collins stand dann aber, dass der gleichnamige Albumtitel-Song von Rob Base gecovert wurde. Tja, und richtig, das war das gesuchte Stück, nämlich Lynn Collins mit Think (About It). Schönes Stück mit allem, was auch bei Rob Base vorkommt, aber natürlich rappt Rob Base besser… :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.