Simpsons für Telenovela abgesetzt

Himmel Herrgott, Sakradüdelchen!“ würde wohl Ned Flanders sagen, wenn er sich die Programmchefs von Pro7 anguckt. Zur Zeit werden 2 Folgen „Die Simpsons“ wochentags von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr gezeigt. Das soll sich aber ab dem 27.03.2006 ändern, denn dann startet die Telenovela „Lotta In Love“ von 18:00 Uhr – 18:30 Uhr. Die Folge: Es gibt nur noch eine Sendung von den Simpsons.

Als Simpsons-Fan ist für mich und viele andere diese Entscheidung natürlich nicht nachvollziehbar. Zumal es auf der Homepage der ProSiebenSat1 Media AG heißt:

München, 21. Dezember 2005: „Die Simpsons“ bleiben die Publikumslieblinge am Vorabend auf ProSieben. Mit 16,1 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe erzielte die gelbste Familie der Fernsehgeschichte ihre beste Quote 2005. Bei den Jungen verfolgte sogar über ein Drittel der Zuschauer die Folge „Es tut uns Leid, Lisa“ um 18.30 Uhr (35,1 Prozent bei den 14- bis 29-Jährigen).

Nun kann man sich natürlich die Frage stellen, ob eine Folge Simpsons nicht ausreicht und ob die Telenovela vielleicht mehr Zuschauer lockt. Für mich bedeutet die Zeichentrickserie eine Stunde abzuschalten

  • (Homer liegt auf dem Sofa)
  • Homer: „Ahhh, ich liebe diese faulen Samstage!
  • Marge: „Aber heute ist Mittwoch!
  • Homer: „Nein!

und abzulachen

  • Scully: „Mr.Simpson, dies ist ein einfacher Lügendetektortest. Wir werden Ihnen jetzt ein paar ‚Ja oder Nein-Fragen‘ stellen und die werden sie wahrheitsgemäß beantworten. Haben Sie das verstanden?
  • Homer: „Ja.
  • Lügendetektor explodiert.

Nur eine Folge der gelben Familie bedeutet für mich 30 Minuten weniger Pro7. Und ob ich für nur eine Folge meinen alten Schwarz/Weiß-Flimmerkasten 10 Minuten vorglühen lasse, ist auch nicht geklärt… „Junger Mann, dieser Brief muß mit dem 3-Uhr-Drehflügelflugzeug in das preußische Konsulat nach Siam!“ (Montgomery Burns zum Postbeamten)…

Ob der Pro7-Sender noch auf den abgefahrenen Zug der Telenovelas aufspringen kann, halte ich für fraglich. Immerhin gibt es mit „Julia – Wege zum Glück„, „Verliebt in Berlin„, „Sturm der Liebe„, „Sophie – Braut wider Willen“ und „Leben für die Liebe“ mehr als genug Sendungen weiblicher Gefühlsduselei. Ob „Lotta In Love„, dessen Titel jegliche Kreativität der Story-Schreiber schon jetzt vermissen lässt, ein Erfolg wird, lässt sich natürlich nicht voraussagen. Für mich scheint die Idee aber aus den gleichen Köpfen gekrochen zu sein, wie die „Alles außer Sex“ zu produzieren… Ach ja, stimmt! Das war ja auch Pro7… Keine weiteren Fragen. Ihr Zeuge!

Bleibt zu hoffen, dass Homer doch nicht Recht hat als er sein Horoskop liest:
Heute wird wieder ein Tag wie jeder andere… Oh NEIN!!!!! Es wird wirklich jeden Tag schlimmer!“ und es mit der Fernsehlandschaft in Deutschland nach Talk-Shows, Seifenopern, Gerichtsshows und Telenovelas nicht noch schlimmer wird. Man kann das natürlich in Gottes Hände legen („Gott ist meine Lieblings-Science-Fiction-Figur.“ (Homer)) oder in die Hände der Pro7-Chefs, aber man muss es nicht:


(anklicken und Petition unterzeichnen)

Bei meinen Recherchen habe ich noch ein schönes Gimmick gefunden: Auf dieser Seite könnt ihr euren eigenen Springfielder zusammen bauen. Ich habe meinen mal so wie mich aussehen lassen. Wir sehen uns bei Moe’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.