Mein Panzer ist fett!

Tja, Leute da müsst ihr jetzt durch. Nachdem der gestrige Beitrag schon anstößig war, wird es nun auch nicht besser. Wie man gestern auf spiegel.de lesen konnte, hat das österreichische Bundesheer einen Macho-Film zur Rekrutenwerbung gedreht. Dagegen sind die Feministinnen Sturm gelaufen und so wird der Film jetzt nicht mehr im österreichischen Fernsehen gezeigt. Dafür aber im Internet:

[youtube KJV6ziVZYDk]

Stauzn meint auf YouTube in den Kommentaren

Ich glaub dieser Spot spricht den Intellekt der Zielgruppe wie kein anderer an..lol

und damit hat er wohl Recht.

Hätte eine große „Firma“ diese Werbung gedreht, der man ein wenig Marketing-Kompetenz unterstellen könnte, müsste man wohl annehmen, dass es eine großartig angelegte „virales Marketing“-Kampagne ist. Aber beim österreichischen Bundesheer.. Nöö! :)

2 Gedanken zu „Mein Panzer ist fett!

  1. *grinst* Noch besser ist in diesem Zusammenhang aber der Werbespot der Ukrainischen Armee auf dem dieser Werbespot des österreichischen Bundesheeres basiert.
    Ich schreibe hier bewußt nicht „Plagiat“.

    Den 1 zu 1 Vergleich kann man aber auch in meinem Blog nachlesen.

    ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.