Ich bin drin!

Ist das wirklich so einfach?

Offensichtlich nicht! Mein neuer Provider Ewetel tut sich schwer, Platenhof mit DSL-Geschwindigkeit ins Netz zu bringen.

Mein Cousin aus Platenhof bestellte als erster DSL bei Ewetel. Er hatte die Hardware schon bei sich liegen, bekam dann allerdings eine Ablehnung, da die Entfernung zur Vermittlungsstelle zu weit sei und deswegen DSL1000 hier nicht funktioniert.

Unser Antrag auf DSL lief bereits. Komischerweise wurde er nicht abgelehnt, obwohl wir ein paar Meter weiter von der Vermittlungsstelle liegen dürften. Ob es daran liegt, dass mein Cousin komplett bei der Ewetel gekündigt hat, weiß man natürlich nicht.

Am 5.10. war dann der große Tag der Umstellung. Ein Ewetel-Vertriebspartner aus Sottrum kam, packte die an uns zugeschickte Multibox (vood 453w) aus, steckte ein paar Kabel um und verließ mich mit den Worten „Gut, dass die ADSL-Verbindung steht… Ich kann jetzt eigentlich nichts weiter machen. Es dauert etwa 30 Minuten bis die Daten in die Multibox überspielt sind und dann sollte es funktionieren…„.
Etwa 2 Stunden später leuchtete die Multibox immer noch in der „Ich lade ein paar Daten herunter“-Stellung. Mir wurd’s zu blöd, also Multibox aus- und wieder eingeschaltet. Jaaaa, das hatte etwas gebracht, denn die rote LED war aus. Nervös, kabelte ich meinen Laptop an die Box und siehe da. Ich war drin!

Ich probierte zu telefonieren, aber da tat sich nichts. Nach Studium des äußerst unvollständigen Handbuchs fand ich dann heraus, dass der Ewetel-Vertriebspartner aus Sottrum unsere TK-Anlage falsch angeschlossen hat… Das erinnert mich an eine Begebenheit in meiner Ausbildung: Telefon klingelt. Anrufer: „Mein Monitor funktioniert nicht! Der zeigt nur ein schwarzes Bild an!“ Ich: „Ist der Strom-Stecker drin?“ Anrufer: „Warte… [ein paar Sekunden vergehen] Hat sich erledigt!

Sogar Wireless LAN funktionierte! Also alles perfekt und so wie man es sich wünscht. Schön auf’m Bett liegen, im Internet surfen und sich Spiegel-Online reinziehen, was hast du denn gedacht?

Am nächsten Tag blinkte die Mulibox rot. Ich dachte, es wäre ein Stand By-Modus, aber NEIN telefonieren konnte man nicht und im Internet surfen ebenfalls nicht. Wir konnten auch nicht erreicht werden. Also, wieder das alte Spiel: Aus und wieder an!
Bereits kurze Zeit später war sie wieder aus! Also mal bei der Hotline angerufen, die uns auch nur sagen konnte, dass es zur Zeit zu Problemen mit der Multibox kommt, sie aber mit Hochdruck daran arbeiten…

Gestern Abend telefonierte ich mit der Berlin Connection, der mich gleich fragte, ob wir VoiceOverIP hätten, weil’s so hallt. Ja, haben wir. Wir telefonierten etwa 30 Minuten dann war die Verbindung weg. Nach unten zur Multibox und? Jaaa, wieder rotes LED.

Und jetzt sitze ich seit etwa einer Stunde hier und versuche eine etwas größere Datei herunterzuladen, was aber daran scheitert, dass die DSL-Verbindung immer wieder wegbricht!

Ich frage mich, wie man ein Produkt verkaufen kann, das nicht funktioniert…

3 Gedanken zu „Ich bin drin!

  1. REPLY:
    Ich bin zum Glück kein Leidensgenosse mehr. Wir haben die Ewetel verlassen und sind zurück zur guten alten Telekom… Da haben wir zwar nur DSL light, aber es funktioniert!

  2. REPLY:
    Hallo crille80,
    auch ich bin endlich NGN los und benutze DSL mit einer Fritz!Box,allerdings bei EWETEL.Bislang lief alles bestens mit dem 4000er Anschluß.Es geht doch!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.