Willkommen 2007!

Gestern wurde in Riepe ins Neue Jahr gefeiert… Eine gute Sache, denn die 10 EUR Eintritt gehen an einen guten Zweck, Alkohol kann man sich mitnehmen und Antialkoholiker + Sekt gibt’s kostenlos an der Theke.

Nachdem Freaky Fred gegen 20 Uhr bei mir aufschlug, schauten wir uns das Musical „The Producers“ von Mel Brooks an… sehr feine Sache und absolut empfehlenswert!
Um 22:30 Uhr ging’s dann nach Riepe. Wir entschieden uns dagegen Bier mitzunehmen, da man auf eine Kiste schlecht aufpassen kann und zudem schwer zu schleppen ist. Wir zogen ’ne Flasche Southern Comfort vor, die schätzungsweise für 2 Personen hätte reichen sollen… Was sie aber nicht tat.

Den Zeitpunkt des Jahreswechsels verbrachte ich damit, mich mit einer Person zu unterhalten, die sich ein paar Stunden später nicht mehr an das Gespräch erinnern konnte. Es war das erste Silvester überhaupt, ohne dass ich eine Rakete sah oder Böller hörte. Ich habe nichts vermisst…

Gegen 5 Uhr war der Tiefpunkt des Abends erreicht. Fred und ich saßen ziemlich geistesabwesend in einer dunklen Ecke und wollten einfach nur noch ins Bett. Es sollte aber noch ein bißchen dauern bis sich dieser Wunsch erfüllte, denn die After Party lockte mich erneut auf die Tanzfläche. Es ging noch mal gut ab, inklusiver Songwünsche der 4 Tänzer. Gegen 7:30 Uhr verließen wir Riepe, um beim Neanderthaler zu pennen. Dort wurde noch ein bißchen geklönt, Wasser getrunken und um 8:30 Uhr hieß es dann endlich: „Matratzenhorchdienst“.

Gute Vorsätze habe ich mir für 2007 keine genommen, denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Aber vielleicht heißt es ja auch bald für mich: „Pimpern statt Pokern„… *ggg*
(Sorry, der Spruch musste einfach mit rein…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.