Traummusik

Ich bin ein Phasenmensch. Das fängt beim Essen an (habe bestimmt über ein Jahr lang nur Schmierkäse als Brotaufstrich gegessen) und hört beim Träumen auf: Manchmal träume ich jahrelang gar nichts (kann mich zumindestens nicht dran erinnern) und von einen Tag auf den anderen ändert es sich. Und ich weiß genau, dass ich jetzt jede Nacht träumen werde. Schon komisch.

Vor ein paar Jahren war ich auf der Suche nach einem Song, meistens werde ich so fündig, aber bei „The Payback“ von James Brown war’s anders: Ich habe von diesem Song geträumt, mir die Textzeilen gemerkt und ihn dann auch gefunden.

Seit neuestem träume ich von Songs, die es definitiv nicht gibt. Sie rocken, grooven und decken sämtliche Genres ab: von Techno bis Punk. Ich finde es schon eigenartig, denn ich höre zwar viel Musik, aber ich bin weder Songwriter noch in einer Band. Vielleicht sollte sich das ändern… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.