Panikmache deluxe

Es ist ganz großes Kino: Du stehst vor der Tür des Profs, der angeblich nur 1en oder 5en verteilt und bei dem du gleich deine mündliche Prüfung absolvieren wirst. Du hast den olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles“ verinnerlicht, denn dir fallen auf anhieb etliche Lücken ein, die du dir trotz xten Mal Skriptlektüre (kurz vorher noch auf dem Weg zum Prüfungsort im Bus) einfach nicht einprägen kannst: Wie berechnet sich Paramter a zur Auslastung eines Ringnetzwerks? War es (Datenrate/Lichtgeschwindigkeit) *(Länge des Rings/Packetlänge)? Was heißt nochmal FDDI? Welche Bitraten werden bei ATM gewährleistet? Und was zur Hölle ist 16-PSK? (<- die letzte Frage stellt er laut Prüfungsprotokolle in jeder 2. Prüfung)

Während der Vorlesung hast du unterhaltende, „lehrreiche“ Anekdoten aus seinen Prüfungen gehört, wo bspw. ein Student behauptete Satelliten würden in 10km Höhe um die Erde fliegen. Warum das nicht sein könnte, wollte der Prof dann wissen. Der Student kam nicht drauf bis der Prüfer schließlich auflöste: „Na… Dann hätten wir ja etliche Kollisionen von Satelliten mit Flugzeugen.“ Nicht, dass ich sowas nicht wüsste, aber in ’ner Prüfung hat man manchmal ein Brett vorm Kopf.

Meine Prüfung lief dann wider Erwarten „sehr gut“, hatte zwar manchmal Probleme gleich auf die richtige Antwort zu kommen, aber der Prof meinte bei der Besprechung, dass er ja auch viel gefragt hätte, das in der Vorlesung nicht behandelt wurde bzw. vertiefend gewesen wäre. Er hätte halt früh erkannt, dass er mich auf eine sehr gute Note prüft und deswegen wären die Fragen auch schwieriger gewesen. Es wäre ja eine besondere Auszeichnung, bei ihm eine 1 zu machen und ich solle überlegen, mich in seinem Bereich zu vertiefen.. „Sehr gute“ Studenten würden bei ihm auch sehr gut gefördert werden…

Also dafür, dass ich dieses Fach als Schicksalsfach meines Hauptstudiums angesehen habe, normalerweise nicht viel mit technischer Informatik zu tun habe, panisch an die Prüfung herangegangen bin und das Bestehen in diesem Fach erstmal als zweitrangig hinter Algorithmik in diesem Semester gesehen habe, war es doch sehr erfolgreich. ;)

2 Gedanken zu „Panikmache deluxe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.