Neu beim WCG: The Clean Energy Project

Das World Community Grid hat heute ein neues Projekt gestartet: Das Clean Energy Project der Harvard University. Mit der Rechenpower hundertausender privater PCs, die ungenutzte Rechenkapazität der Wissenschaft zur Verfügung stellen, soll die nächste Generation von Solarzellen und Energiespeichern erforscht werden und zwar mit organischem Material. Hierzu müssen elektronische Eigenschaften von zehntausenden organischen Molekülen berechnet werden und da kommt die Rechenkraft der vielen privaten PCs ins Spiel.

Neben dem neuen Clean Energy Project werden beim World Community Grid noch weitere Projekte gerechnet, beispielsweise passend zum gerade erst vorgangenen Welt-AIDS-Tag am 1.12. das FightAIDS@Home-Projekt, welches die Rechenzeit zum strukturbasierten Design von Medikamenten gegen AIDS nutzt.

Es gibt also viel zu tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.