Bug-Hunting: Download im IE 8 nicht möglich

Es ist schon interessant, dass man sich mit der Fehlerbehebung eines Browsers beschäftigen muss, der vor 5 Jahren das Licht der Welt erblickte und vor 3 Jahren durch den IE 9 abgelöst wurde. 3 Jahre… eine Ewigkeit!

Ein Kundenportal in der Wohnungswirtschaftsbranche kann aber auf den IE 8 nicht verzichten und so bekam ich immer wieder von meinen Kollegen den Hinweis, dass das Kundenportal nicht richtig funktioniert. Die Fehlermeldung der treuen Windows XP-Besitzer und IE8-Surfer beim Download:

Download nicht möglich.

Internet Explorer war nicht in der Lage, diese Seite zu öffnen. Die angeforderte Seite ist entweder nicht verfügbar oder kann nicht gefunden werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Support des Moxiemanagers, den wir für das Kundenportal verwenden, verwies darauf die neueste Version des Moxiemanagers zu installieren, was leider auch nicht half. Ominöserweise funktionierte aber der Download im IE 8 auf der Moxiemanager-Seite. Im Support wurde von „server side issues“ gesprochen. Tja, aber welche potentiellen Issues genau? Vom Support kam darauf leider keine Antwort.

Zu diesem Zeitpunkt fiel mir auf, dass mir ein wesentlicher Unterschied zwischen der funktionierenden Moxiemanager-Seite und unseres Kundenportals entgangen war: Wir verwenden SSL, also HTTPS. Erst dank dieses zusätzlichen Puzzlestücks fand ich bei Google ertragreichere Suchergebnisse: So, dass der Internet Explorer 8  nicht über SSL downloaden kann, wenn ein Header Caching verhindert. Mit Fiddler konnte ich bestätigen, dass entsprechende No-Caching Header beim Kundenportal gesetzt werden. Eigenartig, der Quellcode des Moxiemanagers ist nicht für den Header

[code]Pragma: no-cache[/code]

verantwortlich. Auch gibt es keine Apache-Konfiguration oder .htaccess-Dateien, die für den Header verantwortlich sein können.

Die Lösung: In der php.ini wird über die Einstellung
[code]session.cache_limiter = nocache[/code]
der Header gesetzt. Nach Änderung zu
[code]session.cache_limiter = [/code]
und einem Neustart des Webservers konnte dann auch im IE 8 über SSL heruntergeladen werden.

Die Stones nehmen Sympathy for the Devil auf

Ein äußerst beeindruckendes Video und nachdem ich das Buch „Life“ von Keith Richards gelesen habe, ist mir erst richtig bewusst geworden, wie viel Arbeit in so einem Song steckt bis er endlich im Kasten ist. Der Song ist ja nicht einfach da. Der entwickelt sich. Der wehrt sich. Und das kann schon mal dauern.


Naissance de "Sympathy for the devil " (one+one… von cinocheproduction

Keith Richards schreibt in seinem Buch übrigens, dass sie nie wirklich „Satisfaction“ drauf hatten. Die Aretha Franklin-Version hält er für die beste Version. (freakcommander-Leser, die schon 2009 dabei waren, erinnern sich).

[via kottke]